Afrika und globale Erwärmung

Bestimmte Aktivitäten des Menschen produzieren Gase, die als Treibhausgase bekannt sind. Diese Aktivitäten beinhalten die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Kohle, Holz und Erdölprodukte auf Bohrinseln, Fahrzeugverbrennungsmotoren und Fabriken. Ein Teil der Wärmeenergie, die von der Sonne zu uns kommt, wird normalerweise zurückreflektiert. Treibhausgase in der Atmosphäre fangen die reflektierte Wärme ein, was zu erhöhten globalen Temperaturen führt. Dies bezeichnen Umweltschützer als globale Erwärmung.

Die Rolle der Grünpflanzen

Kohlendioxid ist ein wichtiger Bestandteil von Treibhausgasen. Grüne Pflanzen verwenden Kohlendioxid, um ihre Nahrung während des Prozesses der Photosynthese herzustellen. Im Gegenzug produzieren sie ein wohlwollendes Gas, Sauerstoff. Die Abholzung von Wäldern oder der Bau von Autobahnen verringert somit die natürliche Fähigkeit der Welt, die globale Erwärmung durch Regulierung des Kohlendioxidgehalts in der Atmosphäre zu minimieren.

Bedeutung von Sensibilisierungskampagnen

Der frühere amerikanische Vizepräsident Al Gore erhielt schließlich den Friedensnobelpreis, nachdem er sich bemüht hatte, Fortschritte im Kampf gegen die globale Erwärmung zu erzielen. Eine seiner zahlreichen Aktivitäten ist die Organisation von Konzerten mit dem Ziel, das Bewusstsein für die globale Erwärmung und ihre Folgen für unseren Planeten zu schärfen. Bei den Bemühungen von Umweltschützern zur Bekämpfung der globalen Erwärmung ist es in der Tat der weise Schritt, das Bewusstsein der Menschen auf der ganzen Welt für dieses Thema zu schärfen, da der Kampf gegen die globale Erwärmung von der Welt als Gemeinschaft bekämpft werden muss, wenn er erfolgreich sein soll. In einer Situation, in der die Leute das Problem nicht kennen, können sie nicht wissen, welche Rolle sie spielen sollen.

Die Rolle Afrikas bei der atmosphärischen Verschmutzung

Die Industrienationen werden für ihre Rolle bei der Erzeugung von Treibhausgasen verantwortlich gemacht, die für die globale Erwärmung verantwortlich sind. Auch Entwicklungsländer wie die in Afrika tragen eine Mitschuld. Ölförderländer wie Nigeria und Angola gehören zu den Ländern Afrikas, die durch Gasabfackeln zur Luftverschmutzung auf Bohrinseln beitragen. Unkontrolliertes Holzeinschlag ist eine weitere Ursache für einen Rückschlag bei den Bemühungen gegen die globale Erwärmung und ist in Afrika weit verbreitet. In Afrika, wo viele Menschen ein ländliches Leben führen, ist die Hauptquelle für den Kochbrennstoff Brennholz, das durch Abholzung von Waldressourcen gewonnen wird.

Es gibt auch das Problem der Korruption, das Aufforstungsprogramme vereitelt. Da die Umweltgesetze in afrikanischen Ländern im Allgemeinen schwach sind, tun Organisationen, deren Aktivitäten zu Umweltschäden führen, in der Regel wenig, um solche Schäden zu minimieren. Korruption unter Amtsträgern ist ein weiterer Faktor, der das Problem verkompliziert.

Bekanntheitsgrad

An der Umkehr des Problems der globalen Erwärmung zu arbeiten, sollte jeden etwas angehen. Das Bewusstsein für die globale Erwärmung und ihre katastrophalen Folgen in Afrika ist leider gering. Programme zur Sensibilisierung für die globale Erwärmung sind selten. Im Allgemeinen werden Sensibilisierungskampagnen in englischer Sprache durchgeführt. Sie finden in Form von Workshops statt, zu denen die Presse eingeladen und geschult wird. Von ihnen wird dann erwartet, dass sie die Informationen an den Rest der Nation weitergeben. Die meisten Menschen betrachten das Thema der globalen Erwärmung als ein Thema für Gebildete, aber das Thema der globalen Erwärmung ist ein komplexes Thema, das selbst einige unter den Gebildeten nicht zu begreifen scheinen. Außerdem endet hier in der Regel alles im theoretischen Stadium.

Afrikas Beitrag gegen die globale Erwärmung

Abgesehen von Wangari Mathai, die als Ergebnis ihres Beitrags zum Kampf gegen die globale Erwärmung den Friedensnobelpreis erhielt, ging die Sorge nicht über das Niveau der intellektuellen Übung von Dozenten von Universitäten und anderen Hochschulen hinaus. Die meisten Leute hier denken auch, dass es in der Verantwortung der westlichen Nationen liegt, eine Lösung für die globale Erwärmung zu finden.

Der Weg nach vorn

Die afrikanischen Nationen müssen greifbare Beiträge zur globalen Erwärmung leisten. Der erste und wichtigste Aspekt unseres Beitrags ist eine aggressive Aufklärungskampagne über die globale Erwärmung. Bei einer Kampagne geht es nicht nur darum, Geld in das Programm zu werfen, sondern sicherzustellen, dass das Geld an sein Ziel gelangt. Wichtig ist auch ein pragmatisches Aufforstungsprogramm, um die abgeholzten oder als Brennholz verwendeten Bäume zu ersetzen. Auch der Einsatz alternativer Materialien für den Dach- und Möbelbau kann den Druck auf die Waldressourcen verringern. Wir können auch dafür sorgen, dass Autos, die auf unseren Straßen unterwegs sind, möglichst wenig Gase freisetzen, die für die Atmosphäre schädlich sind. Konstanter und zuverlässiger eklektischer Strom kann die Menge an Brennholz und Kohle als Energiequelle in unseren Häusern und Fabriken minimieren.



Source by Yiro Abari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Previous post Umweltmissbrauch
Next post Energy Drinks – sind sie sicher?